Sicherheitstechnik

Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) verpflichtet Arbeitgeber/innen für eine sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung ihrer Arbeitnehmer/innen durch
besonders ausgebildete Präventivfachkräfte zu sorgen.
In Arbeitsstätten mit mehr als 50 Arbeitnehmern muss pro Jahr eine bestimmte Mindestzeit an sicherheitstechnischer und arbeitsmedizinischer Betreuung erbracht werden.

Im Bereich der SICHERHEITSTECHNIK bieten wir folgende Leistungen:

  • Sicherheitsfachkraft gem. ASchG
  • Die Beratung und Unterstützung in Angelegenheiten der Arbeitssicherheit und menschengerechter Arbeitsgestaltung
  • Die Ermittlung und Beurteilung der Gefahren (Evaluierung) am Arbeitsplatz
  • Die Beratung/ Umsetzung der durchzuführenden Maßnahmen zur Gefahrenverhütung
  • Die Ermittlung und Untersuchung der Ursachen von Arbeitsunfällen, sowie die Auswertung deren Ermittlungen auf das Vorhandensein der entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen und Sicherheitseinrichtungen zu achten
  • Auf die Anwendung der gebotenen Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu achten
  • Über bestehende Mängel zu informieren und mit Arbeitsmediziner und Sicherheitsvertrauenspersonen zusammenzuarbeiten
  • Die Information und Unterweisung von Mitarbeitern
  • Abwicklung von Projekten den ArbeitnehmerInnenschutz betreffend
  • Vertretung vor Behörden (Arbeitsinspektorat)
  • Unterstützung und Umsetzung bei der Einführung von SCC Regelwerken
  • Umfassende Erfahrung auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit